Buch

DRUCKMUSEUM
Graz - Austria - Tel.+43.664.3007958 - Fax: +43.316.421646 - E-mail: elis.management@aon.at

s

 

 Historie
   Museum
   Steiermark
   Ausbildung
   Gutenberg
   Gautsch

 

 Technik
   Verfahren
      Hochdruck
      Tiefdruck
      Flachdruck
      Siebdruck
      Digitaldruck

   Gestaltung
   Schrift
   Farbe
   Bedruckstoff
   Buch

 Links

 Kontakt

 

Farbe

Licht
von der Sonne ausgehende Energiestrahlen, die sich geradlinig als elektromagnetische Wellen mit einer Geschwindigkeit von
300000 km/sec. fortpflanzen. Die Wellenlänge (λ), der Abstand zweier benachbarter Punkte gleichen Schwingungsgrades, wird in Nanometer (nm) gemessen (1 nm = 10-9 = 1/1,000,000,000 m (1 Billionstel Meter).
1672 entdeckt Isaak Newton durch die Brechung eines weißen Lichtstrahles, das sich dieser aus elektromagnetischen Schwingungen unterschiedlicher Wellenlänge und Frequenz zusammensetzt. Auf Grund dieser unterschiedlichen Wellenlängen wird nämlich der Lichtstrahl beim Durchgang durch ein Glasprisma unterschiedlich stark gebrochen und in eine kontinuierliche Skala von Energiestrahlendie im Bereich zwischen etwa 400 und 700 nm aufgefächert. Jene Energiestrahlen stellen also die für uns sichtbare Strahlung des Lichtes, die sogenannten Spektralfarben dar.


Sonne Licht
Newton Spektrum Spektralfarben Regenbogen

Auge
Sehvorgang

Descartes Auge

Die kleinsten Teilchen des Lichtes, die Photonen (elektromagnetischen Impulse), durchqueren zunächst die Hornhaut, die Pupille, die Augenlinse sowie den transparenten Glaskörper und gelangen schließlich bis zur Netzhaut (Retina) an der Rückwand des Auges. Wie bei einer Kamera entsteht dabei ein Bild, das auf dem Kopf steht. Und es ist zudem gepixelt, denn jede einzelne Zelle der Netzhaut deckt einen kleinen Bereich des Gesichtsfelds ab. Das Licht durchläuft dabei die drei Zellschichten der lichtdurchlässigen Netzhaut von innen nach außen (vom Glaskörper bis hin zur Aderhaut) und trifft nach erfolgter Vorverarbeitung der Signale in einem dichten Gefelcht von Nervenzellen schließlich auf die Photorezeptorzellen. Die unterschiedlichen Wellenlängen des Lichts werden von den in die Netzhaut unseres Auges eingebetteten Sehzellen (Zapfen und Stäbchen) registriert und durch aktivierte Neutronen in elektrische Signale umgewandelt. Die menschliche Retina enthält 3 verschiedene Arten von Zapfentypen, die mit ihren verschiedenen Pigmenten unterschiedlich auf lange (L-Typ), mittlere (M-Typ) und kurze Wellenlängen (S-Typ) reagieren. Diese Zapfen bilden sodann einen dreiteiligen, elektrischen Code. Man nennt das Sehen mit 3 Zapfentypen trichomatisches Sehen. Dieser ebenfalls noch farblose elektrische Code wird über die Nervenbahnen ins Gehirn geleitet. Bei der Weiterleitung der Code kreuzen sich die Sehbahnen teilweise, sodass die aus dem linken Auge stammenden Signale größtenteils in der rechten und die aus dem rechten Auge stammende Signale in der linken Gehirnhälfte verarbeite werden. Dieser Gehirnbereich, in welchem das eigentliche Sehen stattfindet, heißt "Visueller Cortex" oder "Sehrinde" und befindet sich an der Rückseite des Großhirns, wobei für die einzelnen Objektmerkmale wie Stereosehen, Tiefenwahrnehmung, Farbe, Form und Bewegung einzelne Areale zuständig sind. Im Grunde wiederholt sich hier, was schon auf der Netzhaut passiert ist: Alle Signale werden vom Gehirn - Pixel für Pixel - entschlüsselt und zu einem Abbild der Außenwelt zusammengesetzt. Die Farbe eines Objektes wird also durch dessen Eigenschaften, die Zusammensetzung der Wellenlängen des beleuchtenden Lichts und die Zusammensetzung des Hintergrundes bestimmt. Farbe ist eine Empfindungsgröße; Licht selbst ist nicht farbig, sondern seine Verarbeitung im visuellen System erzeugt erst den Eindruck Farbe.

Zapfen Netzhaut Gehirn Gehirn Blau = Sehbereich
Für die Grundfarbe der Iris ist die Menge des Protein Melanin der Pigmente verantwortlich. Braun ist die häufigste Augenfarbe; nur 10% der Weltbevölkerung haben blaue Augen. Die Augenfarbe Grün kommt am seltesten vor.



Fehlsichtigkeit: Rot-Grün-Schwäche

Rot-Grün-BlindheitFarbfehlsichtigkeit Iris Iris
Ophtalmotropoe Phänomenologie (Irisdiagnostik): Jedes Organ des menschlichen Körpers spiegelt sich in einem bestimmten Sektor der Iris durch hellere oder dunklere Flecken wider. Die Iris steht mit allen Zentren des zentralen Nervensystems in direkter Verbindung und projiziert das unbewusste psychische Geschehen nach außen; die Iris fungiert als Projektionsschirm, wobei in der Iriskarte die Organfelder des oberen Bereiches den oberen Körperteilen (Kopf) entsprechen, des unteren Bereiches den unteren (Beine), im linken Auge der linken Körperhälfte, im rechten der rechten, in beiden Augen spiegeln sich Organe auf der Mittellinie (Luftröhre, Schilddrüses etc.).

Tarnung
Puffotter Chamäleon Turmfalke Spinnenkrabbe Plattfisch Korallenfisch
Puffotter, Chamäleon, Turmfalke, Spinnenkrabbe, Plattfisch, Korallenfisch

Farbenmischungen
Additive Farbenmischung
Mischung der körperlosen Grundfarbenlichter (RGB-Farben): Orange + Grün + Violett
= Weiß

Lichtfarben RGB
Das RGB-Modell dient zur Beschreibung der additiven Farben. Aus den drei Primärvalenzen Orange (R), Grün (G) und Violett (B) lassen sich fast alle spektralen Farben mischen. Jene Lichtfarben, die außerhalb des durch die 3 Grundfarbenlichter gebildeten Dreieckes liegen, können nicht am Bildschirm dargestellt werden. Das Modell eignet sich für alle Geräte die Licht aussenden (Das Bild eines Farbmonitors aus der Nähe betrachtet setzt sich aus rotorangen, grünen und blauvioletten Leuchtpunkten zusammen). Das RGB-Farbmodell definiert eine Farbe anhand des enthaltenen Prozentwertes des Rot-, Grün- und Blau-Anteils. Schwarz entspricht dem RGB-Wert ( 0, 0, 0 ) und Weiß ( 100, 100, 100 ).

Farbdefinition

RGB PC

Subtraktive Farbenmischung
Mischung der Körpergrundfarben (CMYK-Farben): Blau (Cyan) + Rot (Magenta) + Gelb (Yellow) = Black (Schwarz)

Körperfarben CMYK
Dem CMYK-Modell liegt die Mischung von Körperfarben zu Grunde. Aus den drei Grundfarben Cyan, Magenta, Yellow lassen sich fast alle Farben mischen. Zur Qualitätsverbesserung (Tiefe, Kontrast) kommt in der Praxis die vierte Druckfarbe Black (Schwarz) dazu (Vierfarbendruck). Das CMYK-Modell wird beim professionellen Vierfarbendruck oder bei Tintenstrahldruckern angewandt. Es definiert jede Farbe durch Mischung aus drei den drei Grundfarben.

Farbempfindung
Erst auf Grund der unterschiedlichen Brechung der Lichtstrahlen durch die unterschiedliche molekularen Struktur von Körperoberflächen (Absorption, Remission, Transmission) erfolgt die jeweils entsprechende Farbempfindung im Gehirn. Die reflektierten Wellenlängen (Restlicht) erzeugen im Gehirn die jeweils entsprechende Farbempfindung


Lichtbrechung
Farbempfindung

Farbige Erscheinungen (scheinbare Mischungen)
Morgen- & Abendröte, Polarlicht (wenn elektrisch geladene Teilchen der Magnetosphäre  (Sonnenwind) auf die oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen und dort die Luftmoleküle zum Leuchten anregen)
Polarlicht

Speedmischung - Pointilismus (Farbpalette auf 4 Grundfarben reduziert), Mehrfarbendruck
Benham-Scheibe Pointilismus Vierfarbendruck
Benham Scheibe - Pointilismus (Signac) - Raster - Vierfarbendruck


Irisieren (Schillern): durch Brechung und Interferenz des Lichts an der Oberfläche eines Gegenstandes scheint dieser in den Regenbogenfarben schillernd
Ölfleck Blatthornkaefer Pfau Ölfleck - Blatthornkäfer - Pfau

Lumineszenz, Fluoreszenz (durch einen Körper absorbierte Energie wird als elektromagnetischer Strahlung wieder abgegeben):
Glühwürmchen (Wenn die Nervenzellen angeregt werden, wird im Körper Sauerstoff freigesetzt, der sich mi dem Leuchtstoff Luciferin der „Leuchtzellen“ am hinteren Bauchende verbindet.
Der Sauerstoff wird dann sofort wieder abgestoßen, wobei  kaltes Licht abgestrahlt wird)
Farbstoff (Fluorezenzmarker) der Licht aufnimmt und dieses an einen dann leuchtenden Sender weitergibt. Leucht-, Signal- oder Neonfarben wandeln den UV-Bereich des Tageslichtes in Licht größerer Wellenlänge (Schwarzlicht) um, das vom Auge bei gleicher Lichtstärke wesentlich heller  wahrgenommen wird. (z.B. für Grad der Wasserverschmutzung, Sicherheitsmerkmal von Banknoten)
Glühwürmchen Fluoriszenz Neonlicht Glühwürmchen - Luminiszenz - Neonlicht

Aura (den physischen Körper umgebende Energieschwingungen) - Chakren (besondere Kraftpunkte, die zur Aufnahme, Umwandlung und Weitergabe von Energie dienen: Scheitelchakra, Stirnchakra, Halschakra, Herzchakra, Solarplexuschakra, Sexualchakra, Wurzelchakra) - Akupunkturpunkte (besitzen erhöhte Antennenfähigkeit (im Gesicht: zwischen Augenbrauen = Seelenfarbe Türkis - 3 Zonen der Stirn: Kraft = Rot, Geist = Gelb, Ruhe = Blau - Faltenzonen = Türkis) - Die Zufuhr von Farbe (elektromagnetische Schwingungen) erhöht den Energiefluss, prägt Denken, Fühlen, Handeln, löst Blockaden, beeinflusst die Funktionen von Zellen, Herz, Blut und Lymphe)
Aura Chakra
Akupunktur Meridiane Aura - Akupunktur

Therapien
Aura-Soma: Therapieform durch die Energie von Farben, Pflanzen und Edelsteinen (bunte Ölflüssigkeitsmischungen zum Einreiben, Auflegen von farbigen Stoffflecken, rote Socken, energiereiche Nahrung wie Paprike, Paradeiser, rote Früchte etc.)
Lichttherapie: Lichttusche mit Tageslichtlampe gegen Depressionen
Chromotherapie: Therapie mittels Farbbestrahlung oder Farbpunktur:

    Rotlicht: beschleunigt Puls- und Herzfrequenz, erhöht Blutdruck, steigert Kalziumwerte, verbessert Blutbildung, bildet rote Blutkörperchen, aktiviert Stoffwechsel, stärkt Organe, gefäßerweiternd, fördert Durchblutung, gegen Pocken, Akne, entfernt Muttermale, Tatoos
     Violett:
Schmerz stillend, gegen Epilepsie, schlaffördernd, beeinflusst vegetatives Nervensystem positiv, erhöht geistige Kraft
    Orange:
Stoffwechsel und Appetit anregend, unterstützt Nieren- und Gallenfunktion sowie Darmtätigkeit, gegen Depressionen, steigert Vitalität, krampflösend, kräftigt Museksystem, gegen Falten, Bindegewebsschwäche
    Grün: besänftigend, ausgleichend, entspannend, konzentrationsfördern, Endzündung hemmend, fördert Zellregenerierung, gewebebildend, gegen Hautunreinheiten, Blasen-, Leber- Gallenleiden, stärkt Nervensystem
    Gelblicht: wirkt wohltuend, entgiftend, verdauungsfördernd, stärkt vegetatives Nervensystem, antidepressiv, nimmt Nervosität, verödet Blutgefäße
    Blaulicht:
verengt Blutgefäße, Entzündung hemmend, Blutdruck senkend, Fieber senkend, Nerven stärkend, entkrampfend, steigert Insulinspiegel, bei Verbrennungen (Sonnenbrand) schmerzlindernd, gegen Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, fettige Haut, Hungergefühl, fördert Abbau verbrauchter Zellen.


Synästhesie: Koppelung zweier physisch getrennter Hirnbereiche - z.B. Farbhören, akustische Reize aktivieren nicht nur das Hör-, sondern auch das Sehzentrum - Blinde ertasten Farben.
Aura Chromotherapie Chromotherapie Synästhesie Heilsteine
Notfallöle - Farblichttusche -
Synästhesie - Heilsteine


Farbige Wirkungen

dauernde Veränderung der Oberfläche von Körpern durch Farbmittel. z.B. Färben, Beizen, Bemalen
           
Pigmente (Farbkörper)
Anorganische Farbstoffe
Erdfarben: Terra di Siena, Lapislazuli, Tonerde, Rötel, Umbra, Kreide
Ockerfelsen Pigment
Mioschschale Lapislazuli Röthelfelsen im Roussillion - Lapislazuli
      Glast6onbury Farbpigmente Dubai

      Chemische Mineralfarben: Chromgelb, Zinnober, Ultramarin, Bleiweiß
      Chemische Farben Pariserblau Chromgelb
      Berlinerblau: Fe3 (Eisensalz) + K4(FeII(CN)6) (gelbes Blutlaugensalz) → 3K + K(FeIIIFeII(CN)5) - Chromgelb: Pb(NO3)2 (Bleinitrat) + K2CrO4 (Kaliumchromat)
→ PbCrO4 (Bleichromat) + 2KNO3 (Chromgelb)


Organische Farbstoffe
Pflanzen, Tiere: Indigo (Waid), Indischgelb (Urin), Karmin (Cochenille), Krapplack, Drachenblut (Drachenbaum), Grünspan, Sepia (Tintenfisch), künstliche: Steinkohlenteerfarben, Ruß -
Waid Waidstein Indigo
Färber
Färber Farbsiederei Waidpflanze - Waidmühle - Waidballen - Gärung mittels Urin - Indigo - blaue Pastellfarbe - Färberei
Cochenille Purpur Purpurschnecke Sepia Magenta
Chochenille-Laus - Purpurschnecke - Tintenfisch (Sepia) - Magenta aus Steinkohlenteer

Bindemittel
Planzenöle (Leinölfirnis), Tieröle, Mineralöle, Harze (Gummiarabikum)

Gummiarabikum Leinölmühle


Farbordnung
Unbunte Farben
Weiß, Schwarz, Grau

 
Graureihe

Bunte Farben
Primärfarben (Erstfarben): Gelb, Rot Blau
Sekundärfarben (Zweitfarben): Orange, Violett, Grün
Tertiärfarben (Drittfarben): z.B. Oliv, Braun, Ocker

Primärfarben

Historische Entwicklung der Lehre über die Farben
AlbertiAlberti J. Wolfgang GoetheGoetheGoethe Philipp RungeRunge Eugene DelacroixEugene Delacroix BezoldBezoldBezold Wilhem OstwaldOstwald ChevreulChevreul Johannes IttenIttan
1435 Leon Battista Alberti, 1810 Johann Wolfgang Goethe, 1810 Philipp Runge, 1830 Eugène Delacroix, 1874 Wilhelm von Bezold, 1917 Wilhelm Ostwald, 1886 Michel Eugène Chevreul, 1961 Johannes Itten

Farbkreis (systematische zweidimensionale Anordnung der bunten Farben), Farbsysteme
Farbkreis Farbkreis   Farbsystem Farbsystem
Da es von den nicht ermischbaren Primärfarben keine mittleren Farbtöne gibt, benötigt man zum Mischen reiner Sekundärfarben jeweils 2 Primärfarbenpaare ein grünliches und ein gelbliches Gelb, ein gelbliches und ein rötliches Rot (Magenta), ein rötliches und ein grünliches Blau (Cyan)
      
Farbkugel: Darstellung der 3 Hauptrichtungen einer Farbe: peripher (Nachbarfarben) – polar (Helligkeit) – diametral (Sättigung)
Farbkugel

Farbbezeichnungen
Universale World Color Survey: am Anfang steht die Farbwahrnehmung, die universellen Farbbezeichnungen folgen erst späterRelativistische Sapir-Whorf-Hypothese: Sprache hilft, Farbkategorien zu unterscheiden - wenn für eine Farbnuance keine Bezeichnung vorhanden ist, wird eine Farbunterscheidung schwerer
stehz.B.: Chromgelb - Goldgelb - Gelborange - Orange - Rotorange - Saturnrot - Zinnober - Scharlach - Hochrot- Magenta - Karmin - Purpur - Krapprot - Rotveil - Rotviolett - Violett - Blauviolett - Ultramarin - Indigo - Kobalt - Pariserblau - Cyan - Cölin - Türkis - Manganoxyd - Chromoxyd - Smaragdgrün - Laubgrün - Maigrün - Zitronengelb - Schwefelgelb

Farbkreis
Make-up Lippenstift Nagellack


Farbkontraste

Farb-an-sich-Kontrast
aneinandergereihe reine Primärfarben erzeugen eine bunte, kraftvolle, verwirrende, laute und freudige Stimmung von größter Signalwirkung, die aus großer Entfernung wahrgenommen werden kann (Warnschilder, Leitsysteme etc.)
- Beliebteste Farben: Blau (38% bei Männern), Rot (20% bei Frauen) - Unbeliebteste Farbe: Braun (27%) - Silber (26%) und Schwarz (24%) beliebteste Autofarben.
Regenbogen AutofarbeGefahrensymbole Waffenfarben Politik Kirche Heraldik Mondrian
Friede, Homosexualität -Autofarbe - Leitsysteme - Gefahrensymbole - Rangordnungen - Heraldik (Wappenfarben): Rot (Rosso), Blau (Azzurro), Schwarz (Nero) und Grün (Verde) sowie zwei Metallfarben Gold (Oro) und Silber (Argento) - Konstruktivismus (Mondrian) - Bikini-Look


Komplementärfarben
Sie befinden sich in der Farbkugel diametral gegenüber, fordern sich gegenseitig und steigern sich im Nebeneinander zu höchster Leuchtkraft

Gelb → Violett = Oliv   Rot → Grün = Braun
  Blau → Orange = Ocker
Gelb-Violett Rot-Grün Blau-Orange
  Simultankontrast    Arnolfini   van Gogh   van Gogh



Sukzessivkontrast (Nachbilder)

 Hermann-Gitter                                                                        Sukzessivkontrast                                                                        McCollough-Effek McCollough-Effekt
Der Korrekturmechanismus unseres Sehorganes nach Totalität, beginnt sofort beim Wahrnehmen einer Farbe, diese mit der fehlenden zu ergänzen, es entstehen farbige Nachbilder - durch die Zeitverzögerung der farbspezifischen Ganglienzellen kommt es zu musterinduzierten Flimmerfarben


Warme und kalte Farben
vergleichbar mit den Dur- und Moll-Tonarten in der Musik beeinflussen sie unser Empfinden Farben, in denen Rot und Gelb vorherrschen wirken erregend, warm und trocken Farben, in denen Blau und Grün vorherrschen wirken beruhigend, kalt und feucht Rotorange als wärmste und Türkis als kälteste Farbe stehen sich komplementär gegenüber.  

warme Farben kalte Farben

Raumwirkung
Thermografie  Zimmefarber  Zimmerfarbe  Raumgestaltung
farbige Thermografie (Infrarotstrahlung - mit einer Wärmebildkamera wird die langwellige, für das menschliche Auge unsichtbare Infrarotstrahlung eines Objektes sichtbar gemacht)
Raumgestaltung: Flur (Gelb = einladend), Wohnzimmer (Grün = freundlich), Bad (Blau, Grün = Ruhe), Büro (Weiß, Gelb = sachlich, freundlich), Schlafzimmer (Blau = entspannend), Gefängnis (Rosa = aggressionshemmend) - dunkle Decke = Raum otisch niedriger, dunkle Wände = kleiner, helle Wände = größer

Perspektive
Darstellung räumlicher Gebilde auf einer zweidimensionalen Fläche.

Dürer   Dürer
1525 Albrecht Dürer „Underweysung der messung mit dem zirckel un richtscheyt“

  Parallelperspektive Zentralpaerspektive   Urbino Perspektive  Escher
.Escher „Wasserfall“

Stereogramm    
Single-Image-Stereogramme oder 3-D-Grafiken ermöglichen räumliches Sehen. Durch den sogenannten Quetrdisparations-Effekt kommt es zu einer Verschiebung zwischen dem Bildeindruck des rechten und linken Auges, sodass durch die veränderte Perspektive das Gehirn räumliche Informationen rekonstruiert. Daber erleichert der Nasentrick das Schau-Erlebnis: Man berührt mit der Nasenspitze die Mitte des Bildes, starrt eine Weile geradeaus, ohne einen bestimmten Punkt zu fixieren, entfernt sich dann ganz langsam von der Abbildung bis zur gewohnten Leseentfernung, ohne den Blick nachzuschärfen, und erkennt plötzlich wundersame plastische Bilder.

Farbperspektive
Die vorspringenden warmen Farben und die zurücktretenden kalten Farben vermitteln eine raumbildende perspektivische Wirkung
Schema einer Landschaft Mona Lisa
Farbperspektive


Gedämpfte Farben
Modulationen von Rot   August Macke
Aufhellen durch Weiß, Abdunkeln mit Schwarz, Trüben mit Grau, Brechen mit Komplementärfarbe


Wirkungskraft der Farben
Die Intensität der Wirkung von Farben wird durch ihre Leuchtstärke und Flächengröße bestimmt. Um ein Farbengleichgewicht zu erhalten, müssen lichtwertschwächere Farben proportional größere Flächen einnehmen und umgekehrt.

Qualitätskontrast    Quantitätskontrast    Lichtwertzahlen: Schwarz = 0, Violett = 3, Blau = 4, Grün = 6, Rot = 6, Orange = 8, Gelb = 9, Weiß = 12

Mengenproportionen der Farben

Mengenproportion  


Relativität der Farben
Simultankontrast

nebeneinanderliegende Farben beeinflussen einander durch Überstrahlung (Irradiation)

Simultankontrast Simultankontrast Simultankontrast Stroop-Effekt
komlementäre Farbentöne steigern einander zu höchster Intensität - benachbarte Farbentöne stehen in einem schielenden Verhältnis zueinander   

Hauttypen (Frühlings-, Sommer, Herbst- und Wintertyp) mit den dazu korrespondierenden Farbtönen
Frühling                Sommer                Herbst                Winter
 
Frühling               Sommer            Herbst            Winter

Jeder Mensch besitzt subjektivw, harmonische Frabtöne, die seinen Typ unterstreichen und Ausdruck seines Temperamentes sind:
Frühlingstyp: pfirsichfarbene zarte Haut mit Sommersprossen - rotblondes, goldblondes Haar - frische gelblichwarme Farbtöne
Sommertyp: rosig weiße, kühle Haut - platinblondes Haar -
blau und rosa Pastellfarben

Herbsttyp: goldbeige warme Haut - kastanienbraunes bis kupferrotes Haar - warme Erdtöne
Wintertyp: kühle, sehr weiße Haut - schwarze Haare - kraftvolle, intensive, klare Farben
Geschlechtsspezifische Unterschiede bei Lieblingsfarbe: Männer tendieren zu Blau-Grün, Frauen präferieren Rottöne (Rosa, Rot, Violett) geprägt durch das bessere Erkennens von reifen Früchten in der Urzeit


Hell-Dunkel-Kontrast
Beim Zusammentreffen von hellen und dunklen Farben wird deren Leuchtkraft durch den auftretenden Kontrast noch gesteigert.

Yin Yang   Caravaggio    Hell-Dunkel    Hell-Dunkel
Yin: schwarz, weiblich, Nacht, passiv, Winter, still, unten, Wasser - Yang: weiß, männlich, Tag, aktiv, Sonne, bewegt, oben, Berg
Beim Zusammentreffen von hellen und dunklen Farben wird deren Leuchtkraft durch den auftretenden Kontrast noch gesteigert

Fernwirkung der Farben (Reihung der Farbkombinationen: Schwarz auf Gelb, Blau auf Weiß, Rot auf Weiß, Grün auf Weiß, Weiß auf Blau, Schwarz auf Weiß, Gelb auf Schwarz)

Fernwirkung    
Fernwirkung    Fernwirkung    Fernwirkung    Fernwirkung
Thurn & Taxis
Post Post Post   Post


Formgebung

Farben werden in ihrem Ausdruck auch durch entsprechende Formen beeinflusst

Form & Farbe Gauguin

Farbenharmonie
Zweiklang, Dreiklang, Vierklang, Sechsklang
Farbharmonie

 

Farbpsychologie

Jede bestimmte Farbe bewirkt bei jedem Menschen, in jedem Kulturkreis, nicht nur denselben Wahrnehmungsreiz, sondern auch denselben Erlebnisreiz. Jede Farbe löst dasselbe Gefühl und dieses wiederum dieselbe Körperreaktion aus. Wir sehen allerdings nicht wertfrei, sondern unterliegen aufgrund der damit verbundenen komplexen Vorgängen im Gehirn eine Selbsttäuschung: Der Farbeindruck wird zu der in Jahrtausenden erlebten Erfahrung in Beziehung gesetzt, assoziiert. Z.B. dunkle Farben wirken schwerer, bestimmte Farben erscheinen laut oder leise, erwecken Gerüche (Türkis → antierogen, Violett, Rotbraun → schwül, betäubend) und Geschmäcker (Gelb = sauer, Grün = salzig, Rot = süß, Violett = bitter).

Heilsteine Edelsteine Kirchenjahr

schwarz

Bezeichnung

Schwarz, Black, Noir, Nero, Pechschwarz, Kohlschwarz, Rabenschwarz

Pigment

Blauholz (Campechebaum), Erlenrinde (Armenschwarz), Eichengalläpfel (Tinte) Elfenbeinschwarz (verkohltes Elfenbein)

Wirkung

stabil, statisch, ernst, unbekannt, rätselhaft, schlank, verkleinernd, schwer, depressiv, negativ, aggressiv, verschlingend, elegant

Symbol

Tod, Beerdigung, Trauer, Nacht (schwarz wie die Nacht), Furcht, schwarze Magie, Autorität, Feier, Würde, Gewalt

Religion

„GroßeLeere“, Shiva (Zerstörende), power of darkness, Teufel, Sensenmann, Schwarze Madonna, Schwarzrock, Kaaba

Mensch

Pessimist (schwarz sehen, schwarzmalen), Bösewicht, Mohr, Schneewittchen, Zigeunerin, Schwarzfahrer, Schwarzes Schaf  

Haar

temperamentvoll, rassig, Biest, schwarz (Wintertyp)

Kosmetik

Wintertyp, Verpackung für Kosmetika

Kleidung

Rocker, Punker, SM, Künstler, Banker, Spanische Hoftracht, Frack, Smoking, kleine Schwarze, Trauerkleidung, Judenkappe

Medizin

tote Zähne, Schwarze Blattern (Pocken), Pest (Schwarzer Tod), Schwarzer Star, Blackout, Schwarzfieber (Malaria)

Fauna

schwarze Katze, Unglücksrabe, Schwarzwild (Wildschwein), Schwarze Witwe, Schwarzdrossel (Amsel), Schwarzbär

Flora

Schwarzkiefer, Schwarzpappel, Tollkirsche, Schwarzwurzel, Pech (Pechsträhne), Schwarzkümmel

Nahrung

Schwarzbrot, Schwarzbeeren, schwarzer Pfeffer, Sepia, kleiner Schwarzer,  schwarzer Tee, Schwarzwälder Kirschtorte

Planet

Weltall, Saturn, Mond (China)

Element

Wasser (China)

Stein

Onyx, Quarz, Kohle, Stickstoffschwarzer Diamant (Steinkohle), Schwarzerde, Ruß

Metall

Schwarzblei

Geografie

Afrika (schwarzer Flaggengrund= fruchtbare Erde), Schwarzbubenland (Solothurn), Schwarzwald, Schwarzes Meer

Zeit

Nacht, Winter (China), schwarzer Tag (Unheil), Schwarzer Freitag (Ruin), the dark ages (frühes MA), Existentialismus

Politik

rechts, Panzer (Waffenfarbe), Inquisition, SS, Black Power, Faschisten, Schwarzhemden (Arditi, ital.Faschisten), schwarze Liste

Arbeit

Schwarze Kunst, Blackleg (Streikbrecher), Schwarzarbeit, Schwarzgeld (nicht versteuert), schwarze Zahlen, Schwarzmarkt

Verkehr

Taxi, Diplomatenfahrzeug, ) Auto (elegant, top secret, individualistisch, teuer)

Form

Quadrat

Raum

kleiner, eckig, hart, stabil, klassisch, Palast Karl I. in Yuste (schwarz tapeziert), High-Tech-Design

Sport, Spiel

Schiedsrichter, Kreuz, Pik, ins Schwarze treffen, Schwarzer Peter, Schwarzer Mann, Serie noire (Pechsträhne), Sturm Graz

Musik

schwarze Note (Viertelnote)

Sprache

anschwärzen, Schwarz auf Weiß, schwarz sehen, im Dunklen tappen, schwarzsein (frz.noir, vollbetrunken),

  

Grau

Bezeichnung

Grau, Grey, Gris, Grigio, Flanellgrau, Anthrazit, Aschgrau, Schiefergrau, Mausgrau, Taubengrau, Hechtgrau, Blaugrau, Perlgrau

Pigment

Sumachstrauch

Wirkung

neutral, öde, eintönig, tirst, armselig, klassisch, alt, konservativ, nüchtern, langweilig, trostlos, unscheinbar, dezent, leise

Symbol

Mittelmaß, Nebel, Dämmerung, Arbeit, Bürokratie, Theorie, Mühe, Sorge, Armut, Entbehrung, Sünde, Asche, Schmutz, 7 Laster

Religion

Jüngstes Gericht,  Hades, Graues Männchen (Teufel), Zisterzienser, Kapuziner, Graue Mönche, Pilger

Mensch

weise, Gespenst, Marsmensch, Graue Eminenz, Griseldis, Graue Maus, graue Zellen (Gehirn), fahles Gesicht

Haar

keine grauen Haare wachsen lassen (keine Sorgen machen), graumeliert, ergrauen, Graubart, alt und grau, graues Haupt

Geruch

schlechter Geruch

Kleidung

schlicht, Heinzelmännchen, Kobold, Waisenkind, Gefangene, Grisette, grauer Rock (Steireranzug), Loden, Herrenmode

Medizin

Grauer Star, graue Haut, materie grise (Hirn)

Fauna

Elefant, Apfelschimmel, Grauchen (Esel), Grizzly, Kuala, Wolf, Greyhound, graue Maus, Graureiher, Graugans, Grauwal

Flora

Rosmarin (Grabschmuck), Graupappel, Weide (betrogene Liebe), Graufäule

Nahrung

Graubrot (Roggen), Graukappe (Kapuzinerpilz), Pinot grigio, Schimmel

Stein

Grauspießglanz, Grauwacke, Beton, Zement, Felsen, Schiefer, Granit, Asche

Metall

Grauguss

Geografie

Graubünden (Grauer Bund)

Zeit

November, Graue Vorzeit, Graues Altertum, in grauer Ferne, Grauer Alltag

Politik

grigioverde (feldgraue Soldatenuniform)

Arbeit

gray aereas (Arbeitslosenviertel), Grauzone, Grauer Markt, Grisaille (GrauinGrau-Malerei), Graupappe, Graue Literatur, Industrie

Form

Sechseck

Sprache

grauenvoll, Graues Elend, graue Vorstellung, grau in grau, Grau ist alle Theorie, Grausein (gris, betrunkener Franzose)

  

Silber

Bezeichnung

Silber, silver, argent, Platin, Silbergrau, Silberweiß

Wirkung

klar (silberner Quell), still, kühl, schimmernd, glänzend, elegant, metallisch, technisch, futuristisch, künstlich, modern, dynamisch

Symbol

Habgier, Verrat, Zweiter, Glanz, Geld, Höflichkeit, Zurückhaltung, Verstand

Religion

Frau Silber (wohnt auf dem Mond; auf Hirschen gezogener Wagen), Argus (Wächter mit 1000 Augen)

Mensch

hell (silberne Stimme, silbernes Lachen), Silberblick (schielen, Geldgier) , mit Silberlöffel im Mund geboren (Kind reicher Eltern)

Haar

Silberhaar (Greis), Silberlocken (graue Haare), silberne Schläfen, Silberbart, silberne Fäden, platinfarben

Kleidung

Silberborte, Silberbrokat

Medizin

Bewusstsein stärkend, Silbernitrat, Magen-Darm-Erkrankung

Fauna

Silberschimmel, Kualabär, Silberfuchs, Silberlöwe (Puma), Werwolf, Silberfischchen

Flora

Silbertanne, Silberdistel, Silbergras (Pampas), Silberregen, Silberwurz

Nahrung

von silbernen Tellern essen, aus silbernen Pokalen trinken, Tafelsilber

Planet

Mond

Element

Wasser

Stein

Katzensilber, Silberglanz, Silberblende, Silberblei, Bleiglanz, Silberkies, Silberhütte, Silbernitrat (Höllenstein)

Metall

Silber ( Mondsichel), Weißgold, Platin, Alpaka, Edelmetall, Leichtmetall, Korn, Quecksilber, Alu, Silberling, Chrom, Nickel, Staniol

Geografie

Argentinien (argentum), zunehmende silberne Mondsichel (Einheit islamischer Länder), Silberhorn, Rio de la Plata

Zeit

25 Jahre, Silbener Sonntag, Silbernes Zeitalter, Silberhochzeit (25 Jahre)

Politik

silberne Kugeln (1914 Minister Lloyd George: Geld für die Kriegsführung), Luftschutztruppe (Hechtgrau)

Arbeit

versilbern, silberne Löffel stehlen, Modeschmuck, Tafelsilber, Familiensilber, Silberling (Sekel, Denar), Freikugel, Spiegel 

Verkehr

Metalliseefarbe, Mercedes-Silberpfeil, Flugzeug, Rakete, Stromlinienstil

Form

eckig, spitz

Raum

Chrom, kühl, klar, unsichtbar, Chaos mildernd

Sport, Spiel

Silbermedaille (Zweiter)

Musik

Silberklang (hell)

Sprache

silberne Licht (Mondlicht), Silberstreifen am Horizont (Hoffnung/Stresemann,1924), Reden ist Silber (Bibel 12,7)

  

Weiss

Bezeichnung

Weiß, white, blanc, blanche, bianco, Schneeweiß, Kreideweiß, Elfenbein, Eierschale, Altweiß, Chamois, Creme, Bleiweiß

Wirkung

zart, fein, steril, rein, hygienisch, klar, leuchtend, optimistisch, stolz, unberührt, schön, positiv, leicht, vergrößernd, vornehm

Symbol

Licht, Unschuld, Reinheit, Keuschheit, Tugend, Elegance, Schnee, Freude, Glück (Altägypten), Licht

Religion

Friede, Nirwana, Auferstehung (Ei),  Lamm (Unschuld), Hl.Geist (Taube), Jungfrau (Einhorn),  Selige, Schwan (Zeus), Papst

Mensch

Yin, Weibliche, Bleichgesicht, Bourbonen, Schneewittchen, Schneeweißchen,  Weißglut, kreidebleich, Götter in Weiß, Bianca

Haar

schlohweiß, weißblond, weißhaarig

Kosmetik

sich weiß waschen

Geruch

geruchlos

Kleidung

tugendhaft, Geist ( im weißen Totenhemd), Gespenst (Weiße Frau), Brautkleid, weißes Hemd, eine weiße Weste haben

Medizin

Lunge, weißblütig (Leukämie), das Weiße im Auge, weiße Mäuse (Delirium), weißer Tod (Schneetod), weiß wie die Wand, bleich

Fauna

weißer Elefant (Lästiger Besitz), Einhorn, Schimmel, Eisbär, Moby Dick, weißer Hai, Storch (Kinder), weiße Taube, Weißling

Flora

Weißbaum (Kajeputbaum), Birke, Bois blanc (weiches Holz), Weißdorn, Weißklee, Weizen (Pain blanc), Chrysantheme

Nahrung

weiße Lebensmittel (Mehl, Salz, Milch), Weißbrot, weißes Fleisch, Weißwurst, Schlagobers, Zucker, Weißbier, Weißwein, Eiweiß

Geschmack

mild, salzig

Planet

Venus (China)

Element

Metall (China)

Stein

Diamant, Bergkristall (Wassermann), weißer Achat, Perle, Chalzedon, Marmor, Kalk, Kreide, Kaolin, Elfenbein, Perlmutter

Metall

Weißblech (verzinkt), Weißgold, Weißguss, Weiße Dukaten (Platinmünzen)

Geografie

Norden, Weißer Fleck, Weissrussland, Mont Blanc, Weißer Berg, Weißhorn, Weißer Nil, Weißensee, Mont Blanc, Weißes Meer

Zeit

Winter, Weiße Weihnachten (Ostern im Schnee), Whitesun (Pfingsten), Klassizismus

Politik

weiße Toga, weiße Fahne (Kapitulation, Friede), Les blancs (Königstreuen), Weiße Rose (Widerstand), weißer Adel

Arbeit

Waschpulver, Reinigungsmittel, Weißwaren,  Weiße Kohle (Wasser), blanko, page blanche (Vakatseite), Angestellte

Verkehr

Weiße Mäuse (Verkehrspolizisten), Weißwandreifen

Raum

erweiternd, oben, sauber, modern, ausweißen, Badezimmer, Krankenzimmer, Weißes Haus (Washington)

Sport, Spiel

Weißes Ballett (Real Madrid), Tennis, Fechten, Schisport, Weißer Stein (Brettspiel), Mühle

Musik

leise, weiße Stimme (tonlos)

Sprache

weiß wie Schnee, weiße Weste (unbescholten), weißwaschen (schuldfrei), white lie (Höflichkeitslüge), Weißbuch

  

Gelb

Bezeichnung

Gelb, yellow, jaune, giallo, Sonnengelb, Dottergelb, Goldgelb, Maisgelb, Strohgelb, Messing, Chromgelb, Vanille, Kanariengelb

Pigment

Färberdistel, Safran (Krokus), Saflor (Distel), Wau (Reseda, Gilbkraut), Karotinoid,

Wirkung

strahlend, ausweitend, sonnig, hell, heiter, anregend, positiv, glücklich, offen, kommunikativ, entgegenkommend, harmonisch, reif

Symbol

Glück, Genuss, Aufbruch, Erlösung, Reichtum, Pracht, Ruhm, Anfang, Leben, Sonne, Licht, Harmonie

Zahl

3

Religion

Gott, Re, Krishna, Helios, Apollo, Sol, Mithras, Christus, Merkur (Götterbote), Dionysos (safrangelbes Gewand), Vatikan

Mensch

Asiate, Yang, Männliche, Sanguiniker, Kaiser, Gelber Kaiser (Huang-ti), Gelbe Rasse, Gelbe Gefahr

Kosmetik

Tastsinn, glatt, seidig, Temperatursinn, warm, gelbliche Haut (altägyptische Frau)

Geruch

Parfum, Blumenduft

Medizin

Milz, reinigend, Nerven stärkend, Appetit fördernd, Verdauung, Leber, gelber Fleck, Gelbsucht, Gelbfieber, Solarplexus-Chakra

Fauna

Löwe, Tiger, Giraffe (Tarnfarbe), Küken, Gelbschnabel, Feuersalamander, Wespe, Biene, Hornisse, Hummel, Gelbfiebermücke

Flora

wachstumsfördernd, Gelbling, Eierschwammerl, Gelbreizker, Blüten, Safran, Dotterblume, Primel, Schlüsselblume, Sonnenblume

Nahrung

das Gelbe vom Ei, gelbe Ostereier (Erhörung), Bouillabaisse, Kukuruz, Banane, Ananas, Kurkuma, Safran, Mais

Planet

Merkur, Sonne, Krebs

Element

Erde (China)

Stein

Topas (Zwilling), Jaspis (Löwe), Bernstein (Träne des Helios), Peridot, Löß, Sand, Gelbeisenerz

Metall

Gold, Gelbguss (Messing), Gelbkupfer, Gelbbrennsäure

Geografie

Asien, Gelbes Reich (Reich der Mitte, China), Gelbes Meer (Huang-hai), Gelber Fluß (Huang-ho)

Zeit

Sommer, Mittwoch

Politik

Staat (China), Aufklärer (Waffenfarbe), Gelbe Gewerkschaft (wirtschaftsfreundlich)

Arbeit

Post, Gelber (Streikbrecher), vergilben, yellow-press (Regenbogenpresse), Schwarz auf Gelb (gefährliche Stoffe)

Verkehr

gelbes Blinklicht, Vorrangstraße, Umleitung, Schwarz auf Gelb (Blinde), Taxi, Lamborghini

Form

Heller Kreis

Raum

hell, erweiternd, offen, kommunizierend, wohnlich, Küche, Esszimmer, gelbes Tischtuch (Appetit anregend)

Sport, Spiel

Gelbes Trikot, Gelbe Karte (Verwarnung)

  

Gold

Bezeichnung

Gold, Rotgold, Weißgold, Goldgelb, Or, Oro, blond, biondo

Pigment

Nugget, Waschgold, Scheidegold, Goldchlorid, Goldpurpur, Muschelgold, Malergold

Wirkung

großzügig, vordergründig, mächtig, schwer, edel, kostbar, warm, göttlich, nobel, exklusiv, brav

Symbol

Licht, Tag, Macht, Herrschaft, Ruhm, Reichtum, Luxus, Glanz, Schönheit, Glück, Angeberei

Zahl

goldene Zahl

Religion

Gott, Engel, Heilige (Aureola), Himmel, Paradies (Goldgrund, Goldenes Zeitalter), Venus, Goldenes Kalb, Pharao, Götterkot

Mensch

Goldjunge, Goldmarie, Held, Indogermanen, Dummchen, goldene Kehle, Golden Girls, blondes Gift, goldene Jugend, Blonde Bestie

Haar

Goldhaar (Frauenhaar), goldblond, flachshaarig, Blondhaarperücken (Römer), blondieren, Wasserschoffbombe

Kosmetik

Sommertyp, Goldflitter

Kleidung

Patrizier (Goldstoffe) , Goldkrone, Goldkette, goldene Uhr, Goldhaube (Tracht), Goldbrokat, Lurex, Goldlame

Geruch süß, gut, atemberaubend

Medizin

Goldwein (Aussatz, Syphilis), goldene Ader (Hämorrhoiden), Goldzahn

Fauna

Goldenes Vlies (Orden Toison d'or), Goldhamster, Goldfasan, Goldadler, Goldfalter, Goldafter, Goldfisch, Goldbrasse 

Flora

Reife (goldene Ähren, goldenes Laub, goldener Herbst), Goldprimel, Goldflieder (Forsythie), Goldregen, Goldfarn, Golddistel

Nahrung

Goldapfel (Hesperidenäpfel), Golden-Delicious, Goldrenetten, Goldwasser (Likör), Brauens Gold (Kaffee), kühles Blondes (Bier)

Planet

Sonne

Element

Edelgas

Stein

Aktivität, Goldtopas, Katzenauge, Beryll (Waage), Pyrit, Stein der Weisen, Goldstein (Olivin), Goldkies

Metall

Edelmetall, Nugget, Goldgehalt (Karat), Gulden, Krone, eine Stange Geld (Goldbarren), Rotgold, Weissgold, Blaugold, Grüngold

Geografie

Goldland (Inkareich), Nubien, Eldorado, Goldene Meile, Gold Coast, Goldenes Horn, Golden Gate, Goldene Pforte

Zeit

Goldene Zeiten, Das Goldene Zeitalter,"Morgenstund hat Gold im Mund", Goldene Rose (Pfingstmontag), Goldene Hochzeit, 50er

Politik

Monarchie, Goldene Horde (Dschingis-Khan, Mongolen), Goldene Bulle (Karl IV.), Bundesverdienstkreuz in Gold, Goldenes Buch

Arbeit

Goldrausch, Goldpreis, Goldgräberin, Goldmacher (Alchimist), Goldener Schnitt, Goldschnitt, Blattgold, Schwarzes Gold (Erdöl)

Verkehr

vergoldeter Rolls-Royce

Form

rund

Raum

Palast, Dekor, Detail

Sport, Spiel

Goldpokal, Goldmedaille, Oscar, Golden Globe,  Goldene Schallplatte, Goldene Rose, Goldener Bär, "Goldfinger",

Musik

Gold in der Kehle, Goldklang, Goldene Rose (Montreux), Rheingold

Sprache

Goldener Käfig, es ist nicht alles Gold was glänzt, parler d’or, goldener Humor, Schweigen ist Gold, Goldener Mittelweg (Horaz)

  

Ocker

Bezeichnung

Ocker, ochre, ocre, Ockergelb, Gelbbraun, Goldbraun,  Beige, Khaki, Kamelhaar, Caramel, Senfgelb, Zimt, Sand, Schlammbraun

Pigment

lichter Ocker

Wirkung

natürlich, dankbar, gewöhnlich, müde

Symbol

Kot, Geld, Geiz, Sand

Kosmetik

Hautsinn: warm,

Tastsinn

sandig, bröckelig

Kleidung

Kostüm, Strümpfe, Tropenbekleidung

Fauna

Kamel

Flora

Flachs, Kork, Nuss

Nahrung

Curry, Weißbrot, Lichte (Semmel), Nudeln, Lichtes (Lager Bier), Karamellen, Honig

Geschmack

säuerlich, neutral

Stein

Erde, Dünen, Sand, Bernstein, Ton

Metall

Brauneisenocker, gelber Eisenocker, Roteisenocker, erdiger Roteisenstein

Politik Fremdenlegion

Arbeit

Verbandspflaster

Raum

verengend, Kaufräume

   

Braun

Bezeichnung

Braun, Erdbraun, Honigbraun, Kastanienbraun, Rostbraun, Rotbraun, Kaffeebraun, Mahagoni, Bronze, Nuss, Schokoladebraun

Pigment

Catechou-Akazie

Wirkung

konservativ, häuslich, spießig, rustikal, behaglich, muffig, warm, solid, treu, züchtig, bieder, langweilig, unauffällig, scheu, faul

Symbol

Geborgenheit, Stallwärme, Mutter, Schuld, Demut, Alter, Vergänglichkeit, Dreck, Exkremente, Völlerei, Alltag, Faulheit, Brutalität

Religion

braune Mönche (Franziskaner, Bettelmönch Franz von Assisi)

Mensch

Bauer, Knecht, Tölpel, Bettler, Barbar, Roma, Bräune (Armut; Urlaub), die Braune (Vagina), brownie (Heinzelmännchen), Rehauge

Haar

rehbraun, brünette (Brunhild), Bruno (der Braune)

Kosmetik

Frühlingstyp, Sonnenbräune (Armut; Urlaubsbräne), dunkle Hautfarbe, "schön und kaffeebraun sind alle Fraun in Kinston-town"

Tastsinn

trocken, brockig, schlammig

Geruch

Aroma, modrig, muffig, Fäkalien

Kleidung

anspruchslos, Braungekleidete (pullatus, Proletarier), Die Braunen Hemden (le Camice Brune)

Medizin

“Erdung”, Rachenbräune (Diphtherie), Halsbräune (Angina), Herzbräune (Angina pectoris)

Fauna

Braunvieh, Reh, Hirsch, Fell, Leder, Meister Braun (Bär), Brauner (Pferd), Brauer Brüllaffe, Eichhörnchen, Braunkehlchen, Floh

Flora

Holz, Nuss, Bräunlein (Kohlröschen), braunes Veilchen (dunkelviolett), Braunwurz, Braunfäule, Braunrost

Nahrung

Naturprodukte, Brot, Braunschweiger, Braunkohl (Broccoli), Naturzucker, Schokolade, Kakao, Haselnuss, Brauner, Brown Stout

Geschmack

bratig, knusprig, herb

Planet

Mutter Erde

Stein

Sardonyx (Widder), brauner Stein (Verschwiegenheit), Granat, Bernstein, Brauneisenstein, Braunkohle, Achat

Metall

Bronze, Kupfer, Eisen

Geografie

Braunschweig

Zeit

Herbst, Bronzezeit

Politik

Nationalismus, Braunhemden (NSDAP), Dt. Faschismus, Teltruppe, Technischer Dienst (Waffenfarbe)

Arbeitswelt

Holzschliff, beizen, bronzieren, braunes Packpapier, Braunware (Steingut)

Verkehr

Auto (sicher, schulmeisternd)

Form

unbestimmt, weich, rund

Raum

Höhlengefühl, Geborgenheit, Wärme, gemütlich, Holzverkleidung, Parkett, Wohnzimmer, Gastzimmer

Sport, Spiel Teddybär

Musik

dunkel, Moll, “schön und kaffebraun sind alle Frauen in Kingston-town”

Sprache

Braunbuch (Urkundensammlung)

  

Orange

Bezeichnung

Orange, Orangerot, Terracota, Zimt, Gelbrot, Orangegelb, Apricot, aranciato

Pigment

Safran (Krokus), Saflor (Distel), Orlean, Henna (Paradiesblume), Indischgelb (aus Urin von mit Mangoblättern gefütterten Kühen)

Wirkung

strahlend, heiter, anregend, mobil, kreativ, dynamisch, exotisch, schwungvoll, gesund, lustig, laut, extrovertiert,  jung, poppig

Symbol

Courage, Selbstvertrauen, Abendsonne, Freude, Genuss, Fruchtbarkeit, Angeberei, Vergnügen, Jubel, Achtung

Zahl

2

Religion

Himmel (Asien), Erleuchtung (Buddhismus), Bhagwan, Konfuzianismus, Protestanten

Mensch

Inder, Mandarin, Oranier (Oranjes, Niederländer), Kind, Naturvolk, Media naranja (span. bessere Hälfte)

Kosmetik

Hautsinn: warm

Tastsinn

trocken, flammig

Kleidung

aufdringlich, Dionysos (weltliches Vergnügen), Bacchantinnen

Medizin

aufmunternd, entschlackend, Unterleib, Frauenleiden, Lunge, Drüsen, Verdauung, Sakral-Chakra

Fauna

Orangebäckchen

Flora

wachstumsfördernd, Orangenbaum, Orangenöl (Pomeranzenöl), Orangerie (Wintergarten)

Nahrung

reif, Vitamin C, Orange (ind.nareng, Apfelsine, Pomeranze), Mandarine (chin.), Orangeade, Möhren (Karotten)

Geschmack

Herzhaft

Planet

Jupiter, Zwilling, Merkur

Stein

Feueropal (wärmend), Hyazinth, Helidor, Koralle, Padparadscha, befreiend

Metall

Zinn, Kupfer

Geografie

Indien (Flaggenfarbe Safran), Niederlande (Holland), Oranje-Freistaat (Südafrika), Oranien (frz. Fürstentum mit Hauptort Orange)

Zeit

Sonntag, Sommer, Morgenrot (Ostara, Aurora), Abendrot, Fasching

Politik

Wilhelm von Oranien (Guillaume d’Orange), Prinz von Oranien

Arbeitswelt

Werbung, Reklame, Plastik, gefährliche Maschinenteile, explosiver Inhalt

Verkehr

Achtung, gut sichtbar, Straßenbau, Müllmänner, Orangelicht, Lotsen

Form

Trapez

Raum

wach, Unterhaltung, erhellend, appetitanregend, Küche, Leistung fördernd

Sport, Spiel

Oranjehemden (ndl. Schlachtenbummler)

Musik

Re, laut, Dur

  

Saturnrot

Bezeichnung

Zinnober, Scharlachrot, Glutrot, Feuerrot, Kirschrot, Hummerrot, Minium, Ziegelrot, Mennige

Pigment

Henna, Wurzeln, Bergzinnober, Kermes-Schildlaus, Johannisblut (dt. Koschenille), Umbra (Terra di Siena), Rötel

Wirkung

unruhig, schnell, stark, schrill, gefährlich, böse, aggressiv, aufputschend, aufreizend, glühend, provozierend, zornig, heiß, sexy

Symbol

Feuer, Erregung, Raserei, Wut, Hass, Widerstand, Angriff, Amok, Energie, Urgewalt, Terror, Sieg, Erotik, Lust, Sex, Sünde

Religion

Amon, Entstehung (Brahna), Rudra (ind. Kriegsgott), Mars, Marsyas (Satyr), Flamme (Pfingsten), Apokalypse, Dämon, Teufel

Mensch

Choleriker, Sanguiniker, Kelten, Iren, Dirne, Rothaut (Indianer), Rotlichtszene, rotbackig, Zornesröte, erröten

Haar

Rotschopf, Rorfuchs, Rotbart (Barbarossa), Judas (Verräter), Hexe, Femme fatale, Prostituierte, Sexualkraft, Maria Magdalena

Kosmetik

Rouge auflegen, knallrote Lippen (Vagina), Nagellack, Hautbemalung (Inder, Kiregsbemalung der Indianer)

Tastsinn

fest Muskelsinn: schwer

Kleidung

selbstsicher, rote Stöckelschuhe (Fetisch), Geldeintreiber (rotes Gewand), ein rotes Tuch

Medizin

Energie steigernd, Sexlust, Abwehrsystem, Adrenalin, Durchblutung, Wurzelchakra (Gebärmutter, Vagina, Hoden, Eierstöcke) Kreislauf

Fauna

roter Hahn (Feuerhahn), Stier (rotes Tuch), Marienkäfer, Schweinerotlauf

Flora

wachstumsfördernd, Mohn, Nelke (Leidenschaft), Anemonen, Fliegenpilz (gitftig), Rotkappe, Rötling, giftige Beeren, Korallen

Nahrung

Anthocyane, Lycopin, Gulyas, Paradeiser, Erdbeere, Himbeere, Kirsche, rote Ostereier (Fruchtbarkeit), Coca-Cola

Geschmack

scharf, kräftig

Planet

Stier, Widder, Venus, roter Planet (Mars), Rote Riesen (Sterne)

Element

Feuer, Mangan

Stein

Korallenamulett (rote Hand zur Abwehr des bösen Blickes), Rötel, Mangan, Roteisenstein, Rotbleierz

Metall

Rotglut

Geografie

Babylon (Mutter der Hurerei), Jerusalem (Hure in rotem Kleid), Roter Platz,  Rote Erde (gerodete Erde, Westfalen), Rötelstein

Zeit

Suprematismus = Malerei der reinen Empfindung, Festtag (redletter-day), Dienstag

Politik

Krieg, General, Artillerie, englischer Soldat (redcoat), Jakobiner, Arbeiter, Marxismus, Kommunismus, Rote Armee, Rote Nelke

Arbeitswelt

Rubrikator, Soll, rote Zahlen (Verlust), Rotstift, Hanse, Signalfarbe, Alarm, Gefahr, Feruerwehr, Bordell (red light), roter Faden

Verkehr

Verbots- & Gefahrenzeichen, Stopp, Rotlicht, Rücklicht, Ferrari, Sturmwarnung

Form

Dreieck

Raum

aufladend, Streit fördernd, animierend, Partyraum, Bordell (roter Samt und Plüsch), rote Laterne (käufliche Liebe), Ziegel

Sport, Spiel

Karten (Herz, Karo), rote Teufel (GAK), rote Karte (Ausschluss), rote Laterne (Schlusslicht), Rotes Feld (Reitjagd)

Musik

Do, laut, Trompete

Sprache

Rede keinen Zinnober (Blödsinn), Kriminalromane, “lieber rot als tot”, Rotwelsch (Vagabunden-Geheimsprache)

  

Rot

Bezeichnung

Hochrot, rouge, rosso, red, Rosenrot, Blutrot, Kirschrot, Kupfer, Rostrot, Granat, Tizianrot, Colorado

Pigment

Karmin (Cochenille-Schildlaus), Türkischrot, Krappwurzel, Kadmiumrot, Indischrot, Englischrot, Pompejanisch-Rot, Eisenoxyd

Wirkung

festlich, schön, auffallend, nah, greifbar, warm, weiblich, vital, aktiv, einladend, anregend, kraftvoll

Symbol

Wärme, Liebe, Herz, Blut, Leben, Vitalität, Passion, Materie, Realität

Zahl

1

Religion

Herz Jesu (Sacre Coeur), Karfreitag, “Rote Ecke” (Platz für Ikone), Märtyrer, Nikolaus (Santa Claus), roter Faden der Ariadne, Vampir

Mensch

weiblich (Menstruation), Roy (kelt. der Rote), Patrizier, roter Teppich, Helden, Justiz, rote Tinte (Todesurteile), Rotbart

Kosmetik

roter Mund des Minnefräuleins (Liebe)

Kleidung

Reiche (teuerste, reine Farbe), Schaube, rote Schuhabsätze (Adel), rote Tücher, Henker (Robe), Richter (roter Talar)

Medizin

Herz, Blutbildung, Menstruation, Hautleiden, Kreislauf, Masern, Röteln, Rotes Kreuz, "Rotmachen" (töten), "heute rot, morgen tot"

Fauna

Rotwild, Phönix (China), Rotfink, Rotkehlchen, Rotschlange, Bückling (red herring), Rotbarsch, Rotbart, Rotbrasse, red-snapper

Flora

Rotbuche, Rottanne, Rotholz (Mammutbaum), Kiefer,  rotes Sandelholz, rote Rosen (Liebe), Lotus, Rotdorn, Rotalgen

Nahrung

Fleisch, Beef tartare, rote Rübe (rote Beete), Rotkraut, Rotkohl, Rotwein, Kirschen, Johannisbeere, Preiselbeere, Himbeere

Planet

Erde

Element

Feuer

Stein

Rubin (stimulierend), Zoisit, Karneol (Stier), Feueropal, Granat, Blutstein, Almandin, Rhodonit, Magnetit, Pyrop, Hessonit, Magnetit

Metall

Eisen, rotbrüchig, Rotguss, er besitzt keinen roten Heller

Geografie

Süden, Italien, Rotrussland (Ostgallizien), Red River, Rotes Meer

Zeit

Feiertag, Dienstag, Sommer, Rote Wimpel (im MA Gerichtstag)

Politik

Rosenkreuzer (Rose-Croix), Rotbuch (Adelskalender), Rote Armee

Arbeitswelt

Rotguss (Kupferlegierung), Rotlicht, rot anstreichen (färben), Warmwasser, rotes Aktenband (Amtsschimmel)

Verkehr

Fahrverbot bei Rotlicht, roter PKW (schnell)

Form

Raute

Raum

feierlich, festlich, verengend

Sport, Spiel

Karo, Herz, Rote Karte

Sprache

Rotes Wort (geistreich), roter Faden (Leitgedanke), Rotes Tuch

  

Rosa

Bezeichnung

Rosa, Rosarot, Blassrot, Rosé, Lachs, Apricot, Altrosa, Fleischfarbe, Pink, Fuchsia

Wirkung

unsicher, kindlich, feminin, stimmungsvoll, lieblich, zärtlich, sanft, blass, klein, fein, charmant, zurückhaltend, bescheiden

Symbol

Kompromiss, Anpassung, Zuneigung, Gastfreundschaft, Schwärmerei, Kind, Genuss, Ballett, Kosmetik, Mode, Kitsch

Religion

3. Advent- & Fastensonntag (Gaudete), Jesukind (rosarotes Kleid)

Mensch

Mädchen (seit 1920), Barbie, Haut, Madame Pompadour, Gays (Homosexuelle), rosige Laune

Kosmetik

leicht, rosiger Teint, rosiges Aussehen

Tastsinn

fein, weich

Kleidung

feinfühlig, Dessous, rote Steckkissen, Bänder & Mützen bei Babybekleidung (Schutz vor Dämonen & dem bösen Blick)

Medizin

Wohlbefinden, rosiges Aussehen, auf rosaroter Wolke schweben, pink elefants (Delirium tremens)

Fauna

pink panther (rosaroter Panther), rosarote Elefanten, Lachs, Rosa-Kakadu, Flamingo, Schwein

Flora

Koralle

Nahrung

Rosé, Schilcher, Süßspeise, Bonbon, Pfirsich

Geschmack

süßlich, mild

Stein

Rosenquarz (Liebeserwachen, Sanftmut)

Zeit

Rokoko, Frühling

Politik

Panzerjäger (Waffenfarbe)

Arbeitswelt

Financial Times, Standard, the pink slip (Kündigungsschreiben)

Raum

sensibilisierend, besänftigend, Kosmetikinstitut, Friseur, Diskussionsecke

Sport, Spiel

Ballett, Barbie-Puppe, Rosa-Trikot

Musik

zart, leise

Sprache

durch eine rosarote Brille sehen,  in rosigstem Licht sehen

  

Purpur

Bezeichnung

Purpur (Sidon, Monte Testaceo), Blaurot, Bordeauxrot, Burgunderrot, Rubinrot, Aubergine, Brombeerrot, Magenta, Weinrot

Pigment

Porphyra (Purpurschnecke), Kermeslaus, Purpurin (Krappwurzel), Fuchsin (Anilinfarbe), Karmin (Cochenillelaus aus Mexiko)

Wirkung

ruhig, feierlich, würdig, prunkvoll, mächtig, erhaben, distanziert, ambivalent

Symbol

Ewigkeit, Anspruch, Wert, Gerechtigkeit, Amt, Macht, Theater, Vorhang

Religion

Gottvater, Jupiter, Kardinal (Kardinalshut)

Mensch

Kaiser, König (“Heute König, morgen tot”), Minister, Senator (Purpurstreifen an Tunika), Purpurlippen

Haar

Herbsttyp

Kosmetik

Lippenstift (Cochenilluslaus), Muskelsinn: schwer

Tastsinn

samtig

Kleidung

Herrschermantel, Purpurmantel (porpora), Purpurtablion (Beamter), Zauberer, Fes (mit Kermes gefärbt)

Medizin

Purpurausschlag (Blutflecken)

Fauna

Purpura (Purpurschnecke), Kermeslaus (Schildlaus), Cochenillelaus, Purpurelfe (Kolibri), Purpurbär (Schmetterling), Purpurhuhn

Flora

Krapppflanze, Purpurrose (Erdbeerrose), Kardinalshut, Purpuralge (Rotalge)

Nahrung

Rotkraut (Rotkohl)

Stein

Rubin, Purpurerz, Purpurlicht

Politik

Rothosen (frz. Armee), Generalsstabsstreifen (Lampassen), Fliegertruppe

Arbeitswelt

Purpurtinte

Musik

kraftvoll, getragen

  

Violett

Bezeichnung

Violett, purple, Rotviolett, Blauviolett, Veil, Veilchenblau, Aubergine

Wirkung

ernst, melancholisch, depressiv, demütig, mystisch, spirituell, androgyn, geheimnisvoll, intim, verboten, mondän, verrucht

Symbol

Zweifel, Buße, Besinnung, Trauer, Extravaganz, Glaube, Aberglaube, Magie, Lüge, Täuschung, Maske, Astrologie, Unheil

Zahl

7

Religion

Kirche, Theologie, Seelenwanderung, Prälat (Violettstrumpf), Fastenzeit (Aschermittwoch, Karfreitag, Advent), Bundeslade

Mensch

Feminismus, Altweiberfarbe, Femme fatale, Dämon, Zauberer

Kosmetik

samtig, Muskelsinn: schwer

Geruch

schwer, schwül, narkotisch, betäubend, süß, duftend

Kleidung

Besonderes, engl. Königskrone, Zaubermantel

Medizin

schmerzstillend, Schlaf, innere Reinigung, Stoffwechsel, Milz, Lymphe, mindert Esslust, Kronen-Chakra

Flora

Veilchen (Mäßigung, Demut, Verschwiegenheit), Aubergine, Lilie (Unschuld), Iris (Kreativität)

Geschmack

bitter, veilchenblau (besoffen)

Planet

Neptun, RV: Wassermann, Uranus, BV: Steinbock, Saturn

Element

Luft (RV), Erde (BV)

Stein

Amethyst (Skorpion, Mäßigkeit), Spinell, Pyrop, Quarz, Jod, Rubellit, spirituelle Erneuerung

Metall

Strontium

Zeit

Montag, Jugendstil

Politik

Militärseelsorger

Arbeitswelt

Werbung, modische Accessoires

Verkehr

Auto: Frauenfarbe

Form

oval, Ellipse

Raum

geheimnisvoll, mystisch, kurzer Aufenthalt, altägypt. Grabkammer, violetter Salon (Jugendstil), Esszimmer (Appetit mindernd)

Sport, Spiel

Veilchen (Wiener Austria)

Musik

Si, traurig, Moll, tief, laut

  

Lila

Bezeichnung

Lila, mauve, Flieder, Lavendel

Pigment

Purpurschnecke (murex trunculus), Mauvein (Anilinfarbe)

Wirkung

zart, weich, sinnlich, altjungferlich, introvertiert, altmodisch, inspirierend, gut

Symbol

Rückzug, Demut, Bescheidenheit

Mensch

ältere unverheiratete Frau

Kosmetik

leicht

Geruch

süßlich, unerotisch,

Kleidung Modefarbe

Medizin

sensibel

Flora

Flieder (Zuneigung), Lavendel, Veilchen (Verschwiegenheit, Geheimnis), Rosmarin, Leberblümchen, Orchidee

Geschmack

süßlich, herb, wärmend

Arbeitswelt

Milka-Schokolade (lila Kuh)

Raum

Eingangsbereich

Musik

schwach, verhalten

Sprache

Lila - der letzte Versuch (letztes sexuelles Begehren)

  

Dunkelblau

Bezeichnung

Indigo, Dunkelblau, Marineblau, Petrol, Preußischblau, Königsblau, Kornblumenblau, Ultramarin, Nachtblau

Pigment

Lapislazuli, Waid (Urin-Waid-Brühe), Indigo (indische Färberpflanze)

Wirkung

kühl, schattig, zurückhaltend, diskret, unterordnend, anpassend, nachdenklich, ruhig, sicher, gesetzt

Symbol

Wahrheit, Vertrauen, Ewigkeit

Religion

Gottverbundenheit, altägypt. Pharaonenmasken & Königsgräber, Anima, Schutzmantelmadonna, blauer Medizinbuddha

Mensch

Kelten (blau gefärbte Gesichter), blauäugig, Puritaner, Blaustrumpf (blue-stocking, Bas-bleu, Gelehrte), Blaubart, Maori

Kosmetik

samtig, schwer

Geruch

herb

Kleidung

frz. Könige, Jungfrauen (Tracht), Arbeitskleidung, Montur (Blaumann), Blue-jeans (Genova), Matrosen, Pilot, Briefträger, Chauffeur

Medizin

kühlend, schmerzlindernd, gegen blaue Krankheiten, HNO, Stirn-Chakra, drittes Auge

Flora

Waid, Indigo (tinctoria), Männertreu, Vergissmeinnicht, Kornblume, Blaualge

Nahrung

Blaukraut, Zwetschken, Blaubeeren (Heidelbeeren), Brombeeren, Slivowitz, Blau sein, blau wie eine Haubitze (besoffen)

Geschmack

Bitter

Planet

Schütze, Jupiter

Stein

Lapislazuli (ultra marin, jenseits des Meeres im Hindukusch gebrochen; Heilstein der Ägypter), Sodalith (Schlaflosigkeit)

Zeit

Blaue Stunde (Arbeitsschluss), Blau machen (sonntags gefärbte Wolle am Montag getrocknet), Blauer Montag (Rosenmontag)

Politik

Uniform (Kurfürst Friedrich), Versorgungstruppe, Pioniere (Jungkommunisten mit Blauhemden), dark-blue (Oxford)

Arbeitswelt

Blaumann, Blauer Anton, blue-collar-workers (Handwerk), Blaue Ameisen , Matrosen (Blaublusen), Frau Staete (Beständigkeit)

Raum

abdunkelnd, dunkelblauer Boden (verbreitert restlichen Raum)

Musik

tiefer, Moll

Sprache

Klarheit im sprachlichen Ausdruck, ins Blaue fallen, etwas blau in blau sehen, Parbleu (Erstaunen), ins Blaue schießen

  

Blau

Bezeichnung

Blau, blue, bleu, Kobalt, Azur, azzurro, Berlinerblau (Blausäure), Aquamarin, Meeresblau, Blitzbau, Enzianblau

Pigment

Veroneserblau

Wirkung

frisch, beruhigend, introvertiert, passiv, ruhig, konzentriert, kalt, hart, stolz, geistig,seelisch,  tief, fern, weit, unendlich, frei, groß

Symbol

Himmel, Sphäre, Weite, Wasser, Winter, Kälte, Yin, Zufriedenheit, Stille, Beständigkeit, Treue, Geist, Philosophie, Traum, Idee

Zahl

5

Religion

Jupiter, Sohn Gotte, Anubis (Herr des Himmels), Protestanten (England)

Mensch

Melancholiker, Verstandesmensch, blaues Blut, blaublütig (Adelige,  blaue Adern durch weiße Haut schimmernd)

Kosmetik

kalt, Muskelsinn: leicht, blaue Lidschattenerschwert bei Kurzsichtigkeit das Fokusieren

Tastsinn

glatt, untastbar

Geruch

geruchlos

Kleidung

Adel, vornehme Farbe, “Blaustrumpfgesellschaften” (wissenschaftliche Versammlungen, die aufs Äußere keinen Wert legen)

Medizin Nieren, beruhigend, heilend, entkrampfend, Fieber senkend, to be blue = depressiv, blauer Fleck (Bluterguss), blaue Wunder erleben

Fauna

Blaufuchs, Blauwal, Blauer Pfau, Blauspecht, Blaumeise, Blaukehlchen, Bläuling (Schmetterling), Blaukopf

Flora

Blauholz (Färbemittel), Blaues Wunder (Vergissmeinicht), Kornblume, Enzian, Hyazinthe, Glockenblume

Nahrung

Blaumehl (unreines Mehl), Blausalz, blau sieden, Forelle blau, Cordon-bleu

Planet

Skorpion, Mars, Pluto, Blaustern (bluebell Scilla), Blauer Planet (Erde), blauer Himmel (Atmosphäre)

Element

Wasser (weibl.), Sauerstoff, Blaukreuz (Giftgas), Blausäure, Blaustoff

Stein

Opal, Tansanit, Apatit, Chalzedon (Krebs), Abwehrkraft, Blaue Erde, Blauspat, Blaufarbenerz

Metall

Eisen, blau anlaufen lassen, blaue Bohnen (Gewehrkugeln), Blauvitriol (Kupfervitriol)

Geografie

Frankreich, Blaue Berge, Grotta Azzura (Capri), Azoren, Blaue Lagune, Blauer Nil, Fahrt ins Blaue (Ungewisse), blaue Mauritius

Zeit

Blaue Blume (Dichtung der Romantik), Blauer Reiter (Kandinsky), Donnerstag

Politik

Friede, EG, Liberalismus, Freiheitlichen, Blauhemden (spanische Falangisten),  the blues (engl. Gardereiter), blue-ribbon (Orden)

Arbeitswelt

Luftfahrt, Technik, Aral, Blaupapier, Die Blauen (Wachgesellschaft), Blauer Brief (Entlassung), blue-coat-school, blue danube

Verkehr

Gebots- & Richtzeichen, Wegweiser, Ortstafeln, Blaulicht, Blaufeuer (Lotsensignal), Blaues Band (Ozeanüberquerung)

Form

Kreisfläche

Raum

beruhigend, Warteräume, Schlafzimmer

Sport, Spiel

Mitglied der ersten Ruder-Mannschaft, Bluebox, Blue Movie (Pornofilm)

Musik

So, fern, Flöte, Violine, dunkel, “An der schönen blauen Donau” (Walzer von Johann Strauß)

Sprache

das Blaue vom Himmel reden, blauwe bloempjes, contes bleues (Lügen), blaue Enten (Ausreden), ins Blaue reden (ungewiss)

 

Hellblau

Bezeichnung

Hellblau, Himmelblau, Lichtblau, Pastellblau, Eisblau, Rauchblau, Graublau, Taubenblau

Wirkung

aufhellend, sauber, angstfrei, zart, leicht, hoch, zurücktretend, himmlisch

Symbol

Luft, Ferne, Leistung, Konzentration

Religion

bläuliche Haut der altägyptischen & indischen Götter (unsichtbar), Madonna, Himmelsmächte, Spukgestalten (blue-devils)

Mensch

himmelblaues Mädchen (schüchtern), something blue (etwas Blaues in der Brautausstattung), Männlichkeit, blauäugig (naiv)

Kleidung

Jugendlichkeit, Knabenfarbe

Medizin

Vishudda od. Hals-Chakra (Hören, Sprechen, Hals, Nacken, Luft- und Speiseröhre)

Flora

Wegwarte (urspr. wartende Jungfrau), Ehrenpreis (Veronica, Brautstrauß)

Stein

Saphir (Fische, Treue; verliert am Finger einer Ungetreuen den Glanz), Calcedon (Bronchien)

Metall

Blei, Bleiglanz

Geografie

Bayern, Blaueis (Eisberg)

Politik

Sanitätstruppe, Wirtschaftsdienst, light-blue (Cambridge-Farbe), Blauhelme (UNO)

Raum

kühlend, beruhigend, erweiternd, Wohnfarbe, weit, Luftperspektive, leer, kalt

Sprache

Kommunikation, blauer Dunst (Rauch), 4 Dinge der Braut: something old, something new, something borrowed, something blue and a silver sixpence in your shoe

  

Türkis

Bezeichnung

Türkis, Blaugrün, Cyan, Grünblau, Mint, Seegrün

Wirkung

intuitiv, fern, eigenwillig, neutralisierend, unpersönlich, durchsichtig, klar, frisch, kühl, eisig, hygienisch

Symbol

Luft, Phantasie, Narrenfarbe, Glück (blaugrüner chinesischer Drache)

Zahl

6

Kosmetik

kalt

Tastsinn

glatt, wässrig

Kleidung

blauer Mantel (de blauwe Huyck= eheliche Untreue, Betrug/Breughel)

Medizin

entgiftend, entstauend, Stärkung des Immunsystemes, Abwehr, Allergien, Grippe, metaphysisch, antiseptisch, desinfizierend

Fauna

schuppige Tiere (China), Drache (China), Blauracke

Nahrung

Pfefferminz, Eisbonbons, Blauschimmelkäse

Geschmack

saftig,  frisch, salzig

Planet

Uranus, Waage, Venus, Saturn

Element

Chlor

Stein

Türkis, Malachit, Amazonit, Aquamarin (Immunsystem, Verwandlung), Labradorit, Cabochon, Kobalt, Blauschlamm (Meerschlamm)

Geografie

Osten

Zeit

Samstag, Frühling (China)

Arbeitswelt

Reinigungsprodukte, Waschmittelprodukte

Raum

hygienisch, Küche,  Eisdiele, Bad, Toilette, Praxis, OP ( antiseptisch), Spital (schmerzlindern)

Musik

La, weich

  

Grün

Bezeichnung

Grün, green, vert, verde, Dunkelgrün, Smaragdgrün, Tannengrün, Blattgrün, Lodengrün, Steirischgrün, Flaschengrün, Jodgrün

Pigment

Chromoxyd, Grüne Erde, Chlorophyll, Aldehyd, Grünspan, Schweinfurtergrün

Wirkung

ruhig, ausgleichend, entspannend, regenerierend, gesund, wohltuend, harmonisch, beruhigend, angenehm, natürlich, offen

Symbol

Hoffnung, Friede, Bamherzigkeit, Ruhe, Mitte, Ausgleich, Neutralität, Erholung, Leben, Gesundheit, Sieg (Lorbeerkranz, Palmzweig)

Zahl

4

Religion

Paradies, Johannes d. Täufer, hl. Barbara, Osiris (Fruchtbarkeit), Isis (Garten), Uto, Auferstehung (grünes Kreuz), Mohammed (Islam)

Mensch

Phlegmatiker, Yin (weibl.), Uterus, Marsmensch, Wassermann, Nixen, greenhorn, Kaiserin Eugenie, Frau Minne, grüne Witwe

Kosmetik

kühl, grüne Kosmetik (Naturkosmetik)

Tastsinn

glatt, feucht

Geruch

frisch, duftend, Parfum (grüne Duftnote)

Kleidung

gewöhnlich, Polizeiuniform, Grünrock (Jäger, Teufel), Hl. Michael (grüner Mantel), Kalif (grüner Turban), grüner Pilgerhut

Medizin

Leber, ausgleichend, entspannend, grüner Star, komm an meine grüne Seite (Herz), Bindegewebe, Nerven, Anahata (Herz-Chakra)

Fauna

Skarabäus (grüne Käfer, Symbol der Wiedergeburt), Grünspecht (Woodpecker), Laubfrosch (Grünschenkel)

Flora

Mutter Natur, Umwelt, grüne Hölle (Urwald), grüne Lunge (Wald), Grünland, über den grünen Klee loben, Christbaum (Hoffnung)

Nahrung

Grünspeisen (Gemüse, Gurke, sündlos), Grünzeug, über den grünen Klee loben, Salat, Getränke, grüner Drache (besoffener Russe)

Geschmack

frisch, herb, bitter, kühl, durstlöschend

Planet

Venus, Merkur

Element

Mutter Grün (freie Natur), Grünkreuz (Gas)

Stein

Jade, Serpentin, Chrysopras (Steinbock), Smaragd (Jungfrau), Amazonit, Malachit (Herz, Geburt), Turmalin, Uwarowit, Grünschiefer

Metall

Kupfer, Grünbleierz, Grünspan

Geografie

Grönland (Grünland), Grüne Insel (Irland), Grüne Mark, Grünau (Gruona), Maria Grün, Kap Verde, Saudi-Arabien, Grüne Grenze

Zeit

Freitag, Palmsonntag (grüner Sonntag), Gründonnerstag (letzter Bußtrag, grüne Speisen), Pfingsten, Grüne Hochzeit, Patricks's Day

Politik

Grüne, Greenpeace, Freiheit (Republikaner), Grüne Union (Landwirtschaft), Arabische Liga (grüne Fahne)

Arbeitswelt

Schultafel, am Grünen Tisch (Theorie), Greencart, Billet vert (Dollar), Lichtschutz, Grüne Woche, grüner Daumen (Gärtner)

Verkehr

frei, Grüner Heinrich, Grüne Minna (Polizei), Grüne Karte (Versicherung), grünes Licht, Grüne Welle, ins Grüne fahren

Form

sphärisches Dreieck

Raum

Ruhe- & Erholungsräume, Schlaf-, Konferenzzimmer, Wohnzimmer, Salon, OP, Grünes Gewölbe (Kunstsammlung in Dresden)

Sport, Spiel

Spieltisch (Billard, Roullette), Grünes Trikot, Laub (Pik), Green (Golf), Grüner Rasen, green-room (Künstlerraum), green panther

Musik

Fa, gedämpft, schrill

Sprache

nicht grün sein (nicht gewogen), grün und blau schlagen, auf keinen grünen Zweig kommen, mein Herz wird grün (hoffen)

  

Maigrün

Bezeichnung

Gelbgrün, Lindgrün, Maigrün, Giftgrün, Moosgrün, Grasgrün, Apfelgrün, Erbsengrün, Laubgrün, Pistazie

Pigment

Blätter, Kupfer-Grünspan (giftig), Moos, Farn

Wirkung

sauer, unreif, frisch, heiter, sozial, mild, jung, unbeschwert, belebend, keimen, sprießen, lebendig, triebhaft, giftig

Symbol

Sein, Beginn, Entstehung, junge Saat, Wachstum, Kraft, das Böse, Teufel (Drache), Sünde (Schlange), Gift, Neid

Mensch

Jugend, Grünschnabel, Greenhorn (unreif), une vert gallant (Schürzenjäger), grünes Mädchen (ledig)

Kosmetik

leicht

Kleidung

hellgrüne Trachtenfarbe (unverheiratetes Mädchen)

Medizin

Galle, grün vor Neid

Fauna

milchfördernd (Kuh), Drache (grüne Augen, Schwefelatem), Schlange, Grüne Mamba, Grüne Hundskopfboa, Laubfrosch

Flora

grünen (wachsen), Lebensbaum (arbor vitae), Grünling, Schafgarbe, Heidekraut, Moos, Farn

Nahrung

grünes unreifes Obst, grüner Wein, Weintraube, Erbsen, grüne Bohnen, frisches Gemüse, Pistazie, Kiwi

Geschmack

sauer, herb

Planet

Löwe

Zeit

Frühling, Mai

Politik

Jäger (Waffenfarbe)

Arbeitswelt

grüner Drachen (Chlorlösungen, die Gold aus Erz ausfällen, Alchimie)

Raum

erholend, beruhigend, lässt Möbel verschwinden

Musik

hell, Dur

Sprache

es grünt so grün, zur Zeit, Grüne Magie (Zauberkraft der Natur)

  

Oliv

Bezeichnung

Oliv, Olivgrün, Stahlgrün, Avocado, Pistazie, Gelboliv, Khaki

Pigment

Kamille, Gelbholz, Rharbarberwurzel

Wirkung

ernst, in den Hintergrund tretend, täuschen

Symbol

Tarnung, Militär

Mensch

Jäger

Kosmetik

Herbsttyp, trocken

Geruch

faulig

Kleidung

Lodenmantel, Trachtenanzug, Uniform

Fauna

Tarnfarbe

Flora

Linde, Olivenbaum

Nahrung

Olive

Geschmack

Ölig

Stein

Olivin

Politik

Pioniere, Tarnfarbe

Arbeit

Kriegsgerät

Verkehr

Militärfahrzeuge

  

Zitronengelb

Bezeichnung

Grüngelb, Zitronengelb, Citron, Gallengelb, Schwefelgelb, Altgelb, Curry

Wirkung

sauer, gefährlich, beunruhigend, nervös, unruhig, feig, auffallend, grell, unsympathisch, verrückt, irre

Symbol

Misstrauen, Zweifel, Eifersucht, Abscheu, Neid, Geiz, Eitelkeit, Gemeinheit, Falschheit, Verrat, Lüge, Schande, Ärger

Religion

Ketzer (gelbes Kreuz)

Mensch

Geächtete (gelbe Türen), Dirnen, Schuldner (gelbe Kleiderringe), Verräter

Kosmetik

 trocken, leicht, Herbsttyp

Kleidung

Jude (spitzer, gelber Hut; Davidstern), Prostituierte (gelbes Tuch), gelbe Haube (Frau mit unehelichem Kind), Ketzer ( g.  Kreuz)

Medizin

Hypochondrie, Gelbsucht, gelbe Krankheiten, Gift und Galle spucken, Eiter, grün und gelb

Fauna

Zitronenfink, Zitronenfalter

Flora

Zitronenholz (Burserazee), Zitrone, Zitronensäure, Zitronenkraut

Nahrung

Zitronensaft, Raps

Geschmack

sauer, erhöhter Speichelfluss, erfrischend, bitter

Stein

Citrin (Bauchspeicheldrüse, Selbstbewußtsein), Quecksilber

Politik

gelbe Gewerkschaft (Werksgemeinschaft)

Arbeitswelt

Vergilben (Altern & Verderben), yellowback (Schundroman), yellow press (Klatsch), Schuldner (gelbe Scheiben auf Kleidung)

Raum

gelbes Haus (russ. zeltyi dom, Irrenhaus)

Musik

Musik: gellend, Dur

Sprache

vor Neid grün und gelb werden

Albers, Josef: Interaction of Colour. Köln, DuMont 1970
Ditzinger, Thomas:
Illusionen des Sehens, München; Südwest 1997
Elis, Karlpeter: Farbe, Bd.3, Graz, Leykam 1983

Hunkel, Karin: Die Kraft der Farben, München; Gräfte und Unzer 1996
Heller, Karin: Wie Farben wirken, Reinbek; Rowohlt 1989
Itten, Johannes: Kunst der Farbe, Ravensburg; Maier 1961
Lüscher, Max: Die Lüscher Farben, München; Mosaik 1989
Lurker, Manfred: Wörterbuch der Symbolik. Stuttgart: Kröner, 1988
Manfdel, Peter: Farbpunktur. Bruchsal: Energetik, 1993
Pawlik, Johann: Theorie der Farbe .Köln: DuMont, 1971
Ryberg, Karl: Farbtherapie. München: Orbis, 1997
Seilnacht, Thomas. Bern: www.seilnacht.ch